Krušnohoří / Chemnitz





  
 
Saské železniční muzeum Chemnitz-Hilbersdorf e.V.

Chemnitz-Hilbersdorf

Prožít historii železnice

Saské železniční muzeum Chemnitz-Hilbersdorf představuje plošně největší, dodnes kompletně zachované a památkově chráněné železniční depo pro parní lokomotivy v Německu. Na základě svých exponátů názorně ukazuje vývoj železniční dopravy ve 20. století. Výstava se přitom zaměřuje především na Královskou saskou státní železnici (Königlich Sächsische Staatseisenbahn) a Německou říšskou železnici (Deutsche Reichsbahn) do roku 1994 v Chemnitz a okolí. Spojení památkově chráněných budov, technických zařízení a historických vozidel propůjčuje muzeu jedinečnou atmosféru. Dvě výtopny s točnami o průměru 20 metrů a po 26 stáních, zařízeními na zásobování parních lokomotiv provozními látkami, např. uhlím a pískem, vodní jeřáby a dílna s historickým nářadím zůstaly zachovány.

Vozový park, který se rozhodně vyplatí zhlédnout, zahrnuje parní, dieselové a elektrické lokomotivy různých stavebních řad, jakož i historické osobní vagony a nákladní vozy. Některé lokomotivy pocházejí ze závodu založeného v Chemnitz Richardem Hartmannem. Rozlehlé zařízení pro polní lokomotivy s rozchodem 600 mm s různými lokomotivami a řadou vagonů patří k inventáři stejně jako několik modelových železnic. Zvláštností byly speciální historické jízdy parní lokomotivou 50 3648, kterou spolek vlastní, a muzejním vlakem. Od roku 2009 však postupně vypršela jejich povolení k provozu. V současné době se za vynaložení obrovského úsilí a vysokých nákladů pracuje na obnovení provozu. Členové spolku jsou optimističtí a věří, že kotel lokomotivy 50 3648 budou moci roztopit v roce 2014. Za provozem muzea stojí Spolek Saské železniční muzeum Chemnitz-Hilbersdorf e.V., který má zhruba 200 členů a od roku 1990 usiluje o zachování areálu i záchranu vozidel. Muzeum zve všechny přátele železnice a techniky od dubna do prosince o sobotách, nedělích a svátcích k příjemnému objevování jedinečných sbírek.


Museumsstandort Sächsisches Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf

Lage

Das Museum befindet in der Stadt Chemnitz östlich des Stadtzentrums stadtauswärts in Richtung Frankenberg.

Anfahrt mit Bus & Bahn

Anreisen können Sie mit den RegionalBahnen der Linien Zwickau – Dresden (KBS 510), Chemnitz – Olbernhau (KBS 519) sowie der CityBahn Chemnitz – Hainichen (KBS 516), jeweils bis zur Station Chemnitz-Hilbersdorf. Vom Haltepunkt aus etwa 1 Kilometer Fußweg: stadteinwärts nach der Bahnunterführung in die erste Straße links einbiegen und entlang der Gartenanlage "Wohlfahrt" bis zum Museum.
Weiterhin ist das Museum zu erreichen mit der Chemnitzer Stadtbus-Linie 21 (montags bis freitags in der Schulzeit alle 10 Minuten, während der Sommerferien und samstags alle 15 Minuten, sonntags alle 20 Minuten) bis zur Haltestelle "Sächsisches Eisenbahnmuseum", dann etwa 1 Kilometer Fußweg: stadtauswärts noch ca. 100 m entlang der Hauptstraße gehen bzw. stadteinwärts nur Straßenseite wechseln; anschließend durch die Gartenanlage "Wohlfahrt".

Anfahrt mit dem Auto

Von der Autobahn A4 Abfahrt Chemnitz-Ost fahren Sie in Richtung Oberlichtenau dann auf der S 200 und B 169 in Richtung Stadtzentrum, nach der Bahnunterführung erste Straße links durch die Gartenanlage "Wohlfahrt"

Aus dem Stadtzentrum Chemnitz fahren Sie auf der B 169 in Richtung Frankenberg, nach Linkskurve vor der Bahnunterführung rechts durch die Gartensparte "Wohlfahrt".

Museum

3. Rundhaus 1, 4. Kohlehochbunker, 8. Stellwerk 2, 11. Dieselschnellzug VT18.16, 12. Rundhaus 2, 15. Feldbahn


Fahrzeuge Sächsisches Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf

Dampflokomotiven

Güterzuglok für den Einsatz im schweren Güterzug- und Personezugdienst

Baureihe 50.35
Bauart 1´E h2
Einheits-Güterzuglokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 1956 folgende, ca. 208 Stück, europäischen Lokomotivfabriken, ca. 1.625 PS

Hersteller Krupp, Essen
50 3648 Baujahr 1941

Hersteller Maschinenfabrik Esslingen
50 3628 Baujahr 1942, nicht betriebsfähig

Baureihe 52.80
Bauart 1´E h2
Güterzug Rekolokomotive der Deutschen Reichsbahn , 1960-1967, ca. 200 Stück, RAW Stendal, ca. 1470 KW

Hersteller Jung, Jungenthal, als Kriegslok 52 3311
52 4924 Baujahr 1943 nicht betriebsfähig
Hersteller Maschinenbau & Bahnbedarf AG Berlin, vorm O&K
52 4924 Baujahr 1943 nicht betriebsfähig, Altbau 52er, rollfähig
Hersteller Oberschlesische Lokomotivwerke AG Kattowitz, Werk Krenau, als Kriegslok 52 3311
52 8149 Baujahr 1944 nicht betriebsfähig

Diesellokomotiven

Baureihe V 100
Bauart B’B’
vierachsige Streckendiesellokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 1966 - 1985, ca. 1 Stück, VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke (LEW) „Hans Beimler“ in Hennigsdorf, 1146 Stück, ca. 1100 KW

Hersteller VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke (LEW) „Hans Beimler“ in Hennigsdorf
110 025 Baujahr 1967

Baureihe V 180 / 118
Bauart C´C´
Streckendiesellokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 1966 - 1970, VEB Lokomotivbau „Karl Marx“ Potsdam-Babelsberg., 206 Stück, ca. 2 x 1200 PS

Hersteller VEB Lokomotivbau „Karl Marx“ Potsdam-Babelsberg
118 782 Baujahr 1969 nicht beriebsfäig
V 180 141 Baujahr 1966 nicht beriebsfäig

Triebwagen

Baureihe VT 18.16 / 175
Bauart B'2'+2'2'+2'2'+2'B'
Dieselhydraulischer Schnelltriebzug (SVT) der Deutschen Reichsbahn, 1965-1968, ca. 8 Stück, VEB Waggonbau Görlitz, 2x736 kW

Hersteller VEB Waggonbau Görlitz
VT 18.16 Baujahr 1964


 

Kontakt:

Sächs. Eisenbahnmuseum e.V.
Chemnitz - Hilbersdorf
An der Dresdner Bahnlinie 130 c
09131 Chemnitz

tel.: 0371 92092848


e-mail

Kde nás najdete:


Öffnungszeiten:

Das Sächsische Eisenbahnmuseum ist samstags- und sonntags sowie an Feiertagen  geöffnet.

31. März - 31. Oktober 2018

Samstag / Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr

Schulferien Sachsen

täglich 10.00 - 17.00 Uhr

Letzter Einlass ist 16.00 Uhr.

Außenanlagen, Ringlokschuppen und Feldbahnanlage können während der Öffnungszeiten immer besichtigt werden.

Einlass, Führungen und der Zugang zur Seilablaufanlage und den Ausstellungs- räumen können jederzeit mit der Geschäftsstelle abgestimmt werden. Zu Groß- und Sonderveranstaltungen im Museum gelten andere Zeiten, die rechtzeitig vorher bekannt gemacht werden.

Seilablaufanlage

Das Maschinenhaus der Seilablaufanlage kann nach vorheriger Absprache besichtigt werden.

Modellbahn

Die Modellbahnanlage ist wetterbedingt nur von April bis Oktober geöffnet und kann an jedem ersten Wochenende im Monat besichtigt werden.

Hartmann-Ausstellung

Der Besuch der Hartmann-Austellung ist nach vorheriger Absprache möglich.

Hinweise

Bitte beachten Sie, daß das Museumsgelände recht weitläufig ist! Planen Sie also hinreichend Zeit für Ihren Museumsbesuch ein! Achten Sie auch auf geeignete, warme Bekleidung und festes Schuhwerk! Unser Museum ist nur teilweise behindertengerecht ausgebaut. Führerstandmitfahrten bieten wir nur zu Großveranstaltungen an.

Eintrittspreise:

Erwachsene 7,- €
Kinder bis 18. Jahre frei
Ermäßigte
Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose, Schwerbehinderte
5,00 €
Gruppen
ab 10 Personen je Person
6,00 €
Foto- und Videoerlaubnis 1,00 €
Führungen je Person jedoch mindestens 20,- €; Kinder frei 2,00 €
Führerstandsmitfahrten
Erwachsene
2,00 €
Kinder 1,00 €

Für Groß- und Sonderveranstaltungen gelten andere Preise, die rechtzeitig vorher veröffentlicht werden. Achtung: Führerstandsmitfahrten bieten wir nur zu Großveranstaltungen an. Feldbahnmitfahrten sind nur bei Fahrbetrieb auf der Feldbahnanlage möglich.

Akce:


Fahrbetrieb auf der Modellbahn


Sonderfahrt ins tschechische Franzensbad und Eger


Licht´lfahrt nach Schwarzenberg


Licht´lfahrt nach Annaberg-Buchholz

další akce