Krušnohoří / Chemnitz





  
 
Muzeum tramvají v Chemnitz

Chemnitz Kappel

Zažít historii místní dopravy

Muzeum tramvají v Chemnitz se nachází v nejstarším depu tramvají ve městě, v dvoulodní hale pro vagony z roku 1908. Při návštěvě zjistíte, proč stavěl koňskou dráhu v Chemnitz Angličan a proč místní úzkorozchodné tramvaje jezdily na nezvyklém rozchodu kolejí 925 mm. Pestrá historie tramvají a dopravy v této tradiční saské průmyslové metropoli vůbec je prezentována živou formou. Chtěli byste vědět, jak se obsluhuje řídicí kontrolér nebo jak funguje mechanické počítadlo cestujících? V místním Muzeu tramvají se to dozvíte, a navíc si vše můžete i sami vyzkoušet. Muzeum tramvají se nachází v bezprostřední blízkosti Průmyslového muzea, takže návštěvu obou domů můžete spojit. Za příznivých povětrnostních podmínek muzeem na krátké úzkorozchodné trati projíždí motorový vůz z roku 1919. Na okružní jízdu městem po tramvajové síti s dnes již pravidelným rozchodem kolejí zvou tři historické tramvajové vozy z let 1956 – 1968, které si je dokonce možné pronajmout na soukromou oslavu či firemní akci.
Museumsstandort Straßenbahnmuseum Chemnitz

Lage

Unser Museum befindet sich westlich des Stadtzentrums in Chemnitz Kappel unmittelbar in der Nähe des Industriemuseums.

Anfahrt mit der Bahn und öffentlichen Verkehrsmitteln

Zu erreichen ist das Straßenbahnmuseum bequem vom Chemnitzer Stadtzentrum aus mit der Stadtbahnlinie 1 in Richtung Schönau bis zur Haltestelle "Am Feldschlösschen"

Anfahrt mit dem Auto

Von der A4 auf die A72 Abfahrt 15-Chemnitz-Süd auf Neefestraße/B173 Richtung Oberlungwitz bis Ausfahrt Richtung Stollberg/Limbach-O./Rabenstein auf die Jagdschänkenstraße und rechts auf die Zwickauer Straße bis zum Museum auf der linken Seite.

Vom Stadtzentrum Chemnitz Richtung A72 entlang der Zwickauer Straße (rechts halten) bis direkt zum Museum.
Fahrzeuge Straßenbahnmusuem Chemnitz

Zum Bestand des Straßenbahnmuseums zählen vor allem die Schmalspur Wagentypen aus allen Epochen der Geschichte der Chemnitzer Straßenbahn.

Personentriebwagen Schmalspurstraßenbahn

Triebwagen 169
Eigenbau,Serie 163 - 172, Spurweite 925 mm
Hersteller Eigenbau / Pöge Elektrizitäts-AG, Chemnitz /AEG, 9 Stück, Baujahr 1919
Sitzplätze 18 quer

Triebwagen 15(II)
Serie 7 (II) - 16 (II), Spurweite 925 mm
Hersteller Carl Weyer & Cie, Düsseldorf / AEG, Stück 9, Baujahr 1925
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 38

Triebwagen 251
Serie 240 (II) - 247 (II), 248 - 252, Spurweite 925 mm
Hersteller Waggonfabrik Busch, Bautzen / SSW, Stück 11, Baujahr 1929
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 38

Triebwagen 306 (II)
Serie 203 - 207, Spurweite 925 mm
Hersteller Waggonfabrik Busch, Bautzen / SSW, Stück 5, Baujahr 1928
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 38

Triebwagen 306 (II)
Serie 203 - 207, Spurweite 925 mm
Hersteller Waggonfabrik Busch, Bautzen / SSW, Stück 5, Baujahr 1928
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 38

Triebwagen 332
Serie 218 (II) - 239 (II), Spurweite 925 mm
Hersteller Waggonfabrik Busch, Bautzen / SSW, Stück 21, Baujahr 1929
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 38

Personenbeiwagen Schmalspurstraßenbahn

Beiwagen 543

Serie 521 - 550, Spurweite 925 mm
Hersteller Christoph & Unmack, Niesky, Stück 30, Baujahr 1927
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 44

Beiwagen 566 (II)
Serie 566(II) - 568(II); 569 - 570, Spurweite 925 mm
Hersteller Düsseldorfer Eisenbahnbedarf, Stück 5, Baujahr 1926
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 44

Beiwagen 598
Serie 576 - 600, Spurweite 925 mm
Hersteller Sächsische Waggonfabrik Werdau, Stück 25, Baujahr 1929
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 44

Beiwagen 552 (II)
Serie 551(II) - 560(II), Spurweite 925 mm
Hersteller Waggonfabrik Busch, Bautzen, Stück 10, Baujahr 1927
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 44

Beiwagen Beiwagen 640
Typ B2-62, Spurweite 925 mm
Einheitsstraßenbahnwagen der DDR, Baujahr 1957 bis 1967, ca. 2620 Stück
Hersteller VEB Waggonbau Gotha, Baujahr 1967
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 66

Arbeitstrieb-/ Arbeitsbeiwagen SchmalspurstraßenbahnSpezialfahrzeuge

Schleifwagen 1035
Arbeitswagen 1331
Loren 1053 und 1054
Drehschemelwagen

Personentrieb- und -beiwagen Regelspurstraßenbahn (1435 mm)

Gothawagen


Einheitsstraßenbahnwagen der DDR konstruiert und produziert von 1957 bis 1967 im VEB Waggonbau Gotha. Bis 1967 entstanden 332 zweiachsige Triebwagen und 584 zweiachsige Beiwagen für die DDR und 712 Trieb- und 693 Beiwagen für die Sowjetunion. Die Gesamtstückzahl gebauter zweiachsiger Gothawagen ca. 2620 Fahrzeuge.

1967 offizielle Einstellung der Straßenbahnproduktion in Gotha. Im Rahmen des RGW (Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe) wurde die Straßenbahnproduktion für die sozialistischen Länder durch Ä�KD Tatra übernommen.

Triebwagen 801
Typ ET 54
Einheitsstraßenbahnwagen der DDR, Baujahr 1956, ca. 2620 Stück
Hersteller VEB Waggonbau Gotha, Baujahr 1956
Sitzplätze 15 quer + 1 Klappsitz, Stehplätze 30 (nur im Linienverkehr)

Triebwagen 802
Typ T 57
Einheitsstraßenbahnwagen der DDR, Baujahr 1957 bis 1967, ca. 2620 Stück
Hersteller VEB Waggonbau Gotha, Baujahr 1958
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 32 im Linienverkehr

Triebwagen 813
Typ T 57, Serie 801 - 816
Einheitsstraßenbahnwagen der DDR, Baujahr 1957 bis 1967, ca. 2620 Stück
Hersteller VEB Waggonbau Gotha, Baujahr 1960
Sitzplätze 22 quer

Beiwagen 926
Typ B 57
Einheitsstraßenbahnwagen der DDR, Baujahr 1957 bis 1967, ca. 2620 Stück
Hersteller VEB Waggonbau Gotha, Baujahr 1961
Sitzplätze 22 quer, Stehplätze 73

Triebwagen 401
Typ T3D, 401 - 532
Straßenbahnwagen für das RGW, Baujahr 1951 bis 1999, ca. 22.689 Stück
Hersteller �KD Tatra, Baujahr 1960
Sitzplätze 40 quer
 

Kontakt:

Straßenbahnfreunde Chemnitz e.V.
Zwickauer Straße 164
09116 Chemnitz

tel.: 0371-4006060
fax: 0371-4006059


e-mail

Kde nás najdete:


Öffnungszeiten:

Museum 3. Mai - 27. September 2018
Donnerstag 10.00 - 17.00 Uhr
Samstag 10.00 - 18.00 Uhr
Museum Oktober - April
Samstag 10.00 - 16.00 Uhr
Sonderfahrten sind zu weiteren Terminen nach Vereinbarung möglich.

Eintrittspreise:

Erwachsene 3,00 €
Kinder (6 - 15 Jahre) frei
Schüler über 18 Jahre mit gültigem Schülerausweis frei

Gruppenführungen
mit einer Fahrt auf dem historischen Triebwagen 169 auf der Museumsstrecke

Führungen sind nur auf Vorbestellung möglich. Ihre Bestellung richten Sie bitte an unsere Museumsleiterin Frau Mann.

Kindergr. / Schulklassen
Lehrer, Begleitung
freier Eintritt
1,00 €
Besuchergruppen pro Person
max. 20 Personen
10,00 €