Krušnohoří / Chemnitz





  
 
Lanovka na horu Fichtelberg / Kurort Oberwiesenthal

Kurort Oberwiesenthal - Fichtelberg

Nejstarší visutá lanová dráha v Německu

Zážitkem v každém ročním období je jízda lanovkou na 1215 m vysokou horu Fichtelberg. Tato visutá lanová dráha, uvedená do provozu v roce 1924, je nejstarší v Německu a je zvláštním symbolem města Kurort Oberwiesenthal. Až 90 krát za den stoupají kabiny s kapacitou 44 cestujících po 1175 m dlouhé trati na nejvyšší horu středního Německa. Překonávají přitom výškový rozdíl 303 metrů. Každých 15 minut nebo také dle potřeby vyjíždí jedna kabina ze stanice v údolí a druhá ze stanice na hoře; svého cíle dosáhnou za 3,54 minut. Z kabin visuté lanové dráhy je fantastický výhled na nádhernou krajinu Krušných hor.

jízdní řád

Anlage der Fichtelberg Schwebebahn

Lage

Die Fichtelberg Schwebebahn liegt südwestlich von Annaberg-Buchholz am Fichtelberg im Kurort Oberwiesenthal, in unmittelbarer Nähe der Grenze zu Tschechien. Die Seilbahn verläuft von der Talstation auf 905,5 m über NN bis zur Bergstation auf 1208,9 m über NN, überwindet dabei also einen Höhenunterschied von 303 m.

Anfahrt mit Bus & Bahn

Zu erreichen ist die Seilbahn von Chemnitz aus mit den RegionalBahnen der Erzgebirgsbahn (KBS517), ab Cranzahl weiter mit den Zügen der schmalspurigen, mit Dampfloks betriebenen Fichtelbergbahn. Alternativ bietet die Buslinie 210 durchgehende Fahrverbindungen von Chemnitz bis Oberwiesenthal. Auskünfte zu den Fahrzeiten der Züge und Busse erhalten Sie online beim Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS).

Anfahrt mit dem Auto

Zur Anreise mit dem Auto empfiehlt sich die Nutzung der B95, die von Chemnitz (Anschluss Autobahn A4 und 72) direkt nach Kurort Oberwiesenthal verläuft.



Historie der Fichtelberg Schwebebahn

Mit dem Eröffnungsjahr 1924 ist die Fichtelberg Schwebebahn zugleich Deutschlands älteste Seilschwebebahn. Ihre wechselvolle Geschichte ist stets von Höhen und Tiefen gezeichnet gewesen. Anno 1897 wurde das romantische Bergstädtchen Oberwiesenthal mit der Schmalspurbahn an das sächsische Eisenbahnnetz angeschlossen. Bereits damals kamen Ideen auf, den nahen Fichtelberg mittels einer Seilbahn zu erschließen, doch es sollte noch bis 1. September 1924 dauern, ehe die Bauarbeiten dafür begannen. In vier Monaten Bauzeit wurde die Anlage errichtet und am 29. Dezember konnte die Seilschwebebahn ihren öffentlichen Fahrbetrieb aufnehmen.

In der Anfangszeit besaß die Anlage noch eine Reihe von Schwächen, deren Behebung zahlreiche technische Veränderungen am Seilbahnsystem zur Folge hatte. Die Kabinen wurden 1940 erneuert, doch 1948 mußte der Betrieb aufgrund des desolaten technischen Zustandes der Anlage vorerst eingestellt werden. 1961-62 und 1985 fanden umfangreiche Rekonstruktionen statt, bei denen dann die letzten Originalteile ersetzt wurden. 1989 wurde der bisherige Beförderungsrekord mit 880.000 Personen binnen Jahresfrist erreicht.

 

Kontakt:

Fichtelberg Schwebebahn
Kurort Oberwiesenthal - FSB GmbH
Vierenstraße 10
09484 Kurort Oberwiesenthal

tel.: 037348 12761
fax: 037348 12777


e-mail

Kde nás najdete:


Certification:

barrierefrei geprüft

provozní doby:

täglich 09.00 Uhr - 17.00 Uhr

Abfahrt zu jeder vollen Viertelstunde oder bei Bedarf. Bei starkem Wind oder Gewitter kann es zu Einschränkungen im Fahrbetrieb kommen.

Revision
Frühjahr 2018 09. bis 27. April
Herbst 2018 01. bis 20. November

ceny jízdného:

Auszug aus der Tariftabelle Sommer
Einfache Bergfahrt  
Normal 7,00 €
Kinder 6 - 12 Jahre 5,50 €
Azubis, Schüler, Studenten,
Senioren ab 63 Jahre, Schwerb. ab 50%
6,50 €
Familienkarte
2 Erw./ 2 Kinder
21,00 €

Berg- und Talfahrt

Normal 9,00 €
Kinder 6 - 12 Jahre 7,00 €
Azubis, Schüler, Studenten,
Senioren ab 63 Jahre, Schwerb. ab 50%
8,50 €
Familienkarte
2 Erw./ 2 Kinder
26,00 €