Saské Polabí / Dresden (Drážďany)





  
 
Zájmové sdružení parní lokomotivy Nossen a skupina výboru pro sociální jistoty železničářů

Bahnbetriebswerk Nossen

Zážitek parní lokomotivy v době Deutsche Reichsbahn (Německé říšské dráhy)

Nossen byl kdysi důležitým uzlem v železniční dopravě uprostřed Saska, kde se křižovaly dvě tratě na normálním rozchodu a do roku 1972 ještě úzkorozchodná trasa na rozchodu 750 mm – část rozsáhlé sítě kolem Wilsdruffu. Na počátku 70. let minulého století ztratil tento dopravní uzel postupně na významu. Toho si všimli i příznivci železnice a v polovině 90. let založili sdružení, které má za cíl zachování opravárenského závodu Nossen a železniční trasy Nossen – Freiberg (Sachsen). V opravárenském závodu Nossen je výstava cenných historických železničních vozidel, jednak parních a jednak dieselových lokomotiv a také dvě úzkorozchodné mašinky. Technické zázemí na provozování parních lokomotiv je ještě v provozuschopném stavu.

Ve spolupráci s firmou Wedler Franz Logistik GmbH & Co. KG je možné parní lokomotivy v rámci zvláštních jízd a výstav provozovat. Často projížděnou trasou je lokálka „Zellwaldbahn“ do Freibergu. Spolu s firmou Regio-Infra-Service Sachsen GmbH a pod vedením sdružení na podporu Zellwaldbahn e. V. je tato železniční trať o celkové délce 24 km udržována pro zvláštní a výletní vlaky v osobní dopravě, ale i jako výluková trasa pro nákladní dopravu. Uprostřed trasy se nachází stanice Großvoigtsberg, kde je sdružení na podporu Zellwaldbahn vlastníkem muzejního nádraží. Ve vstupní budově je situováno malé muzeum s výstavou o historii železnice kolem Nossen a prezentací historické železniční zabezpečovací techniky.
Bahnstrecke Zellwaldbahn
Museumsstandort Bahnbetriebswerk Nossen

Lage

Die Zellwaldbahn verbindet die Städte Nossen und Freiberg, sie befindet sich im Zentrum Sachsens etwa in der Mitte der drei großen Städt Leipzig - Dresden - Chemnitz. Das Bahnbetriebswerk Nossen befindet sich am nördlichen Endpunkt der Zellwaldbahn direkt am Bahnhof Nossen.

Anfahrt mit Bus & Bahn

Das Bahnbetriebswerk Nossen ist mit den Regionalbuslinien 334 (Wilsdruff – Nossen), 412 und 418 (Meißen – Nossen), 424 (Dresden – Nossen), 690 (Hainichen – Nossen) sowie 755 (Freiberg – Nossen) erreichbar, die Busse halten direkt am Bahnhof Nossen nur wenige Gehminuten vom Museumsstandort entfernt. Auskünfte zu den Fahrzeiten der Züge und Busse erhalten Sie online beim Verkehrsverbund Oberelbe (VVO).

Anfahrt mit dem Auto

Von der Autobahn A4 aus ist Nossen über die Abfahrt Siebenlehn und weiter über die B 101 erreichbar. In Nossen der Ausschilderung in Richtung Döbeln folgen. Nach der Brücke über die Eisenbahn rechts in die Döbelner Str. einbiegen.

Streckenplan der Zellwaldbahn


Fahrzeuge der IG Dampflok Nossen

Dampflokomotiven

Baureihe 50.35
Güterzug Rekolokomotive der Deutschen Reichsbahn 1958-1962, Bauart 1´E h2, 208 Stück,
RAW Stendal, ca. 1760 KW

50 3610 Betriebsfähig
Baujahr 1941, Fabriknummer 12812, als 50 1768, Hersteller: Schichau/Elbing
Eigentümer Wedler & Franz GbR – Lokomotivdienstleistungen

Baureihe 52.80
Güterzug Rekolokomotive der Deutschen Reichsbahn 1960-1967, Bauart 1´E h2, 200 Stück,RAW Stendal, ca. 1470 KW

52 8047-4 zur Zeit nicht Betriebsfähig
Baujahr 1944, Fabriknummer 12812, als Kriegslok 52 6359,
Hersteller Berliner Maschienenbau-AG vormals L. Schwartzkopff,
Eigentümer IG Dampflok Nossen e.V.

52 8131-6 Betriebsfähig
Baujahr 1943, Fabriknummer 11229, als Kriegslok 52 3218,
Hersteller Jung,
Eigentümer Wedler & Franz GbR - Lokomotivdienstleistungen

Baureihe 23.10 / 35.10
Personenzuglokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 1955 - 1959, Bauart 1´C1´h2,
113 Stück, LKM Babelsberg, ca. 1250 KW

35 1113-6  nicht Betriebsfähig
Baujahr 1959 Fabriknummer 122113 , als 23 1113
Hersteller LKM Babelsberg
Eigentümer DB Museum Nürnberg

Baureihe 03
Schnellzug- Rekolokomotive der Deutschen Reichsbahn 1969 und 1965, Bauart 2'C1
55 Stück, RAW Meiningen, ca. 1581 KW

03 2155-4 Betriebsfähig
Baujahr 1934, Fabriknummer 14476, aus
Hersteller Borsig, Rekonstruktion Meiningen 1975
Eigentümer: Wedler & Franz GbR - Lokomotivdienstleistungen

Diesellokomotiven

Baureihe V 100
vierachsige Streckendiesellokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 1966 - 1985, Bauart B’B’,
1146 Stück, VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke (LEW) „Hans Beimler“ in Hennigsdorf, ca. 1100 KW

110 101-3
Baujahr 1968 Fabriknummer 11939, VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke (LEW) „Hans Beimler“ in Hennigsdorf
Eigentümer IG Dampflok Nossen e.V. im Einsatz für Wedler & Franz GbR Potsdam ( Lok 18)

Baureihe V 300
Sechsachsige Streckendiesellokomotive der Deutschen Reichsbahn, 1970- 1982, Bauart Co` Co` Umbau 1991-92 im Raw Cottbus mit 64 Stück, ca. 2200 KW Höchstgeschwindigkeit 140Km/h
Hersteller Lokomotivfabrik Lugansk (ehemals Woroschilowgrad)

234 304-4 nicht Betriebsfähig
Baujahr 1975 Fabriknummer LTS 0517,
Eigentümer: DB Museum Nürnberg

Kleinlokomotiven
Im Bw Nossen sind zudem noch verschiedene Kleinlokomotiven der Baureihen V10B, N4 und Kö beheimatet.

Dampflokomotiven- Schmalspur

Baureihe 99.73-76 (VII K)
Schmalspur- Einheitslokomotive der Deutschen Reichsbahn, 1928- 1929, Bauart 1’E1’ h2t,
32 Stück, Sächsische Maschinenfabrik und Berliner Maschinenbau AG

99 1747 nicht Betriebsfähig
Baujahr 1929 Fabriknummer 9536, Berliner Maschinenbau AG
Kesselrekonstruktion 1965 Raw Halberstadt
Eigentümer SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft

Baureihe 99.77-79 (VII K)
Schmalspur- Einheitslokomotive der Deutschen Reichsbahn, 1952 – 1956, Bauart 1’E1’,
26 Stück, LKM Babelsberg, ca. 441KW

99 1778 nicht Betriebsfähig
Baujahr 1953, Fabriknummer 32017, LKM Babelsberg
Eigentümer SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft


 

Kontakt:

IG Dampflok Nossen e.V.
Döbelner Straße 19
01683 Nossen

tel.: 035242 439684
fax: 035242 439684


e-mail

Kde nás najdete:


Öffnungszeiten:

Vereinbaren Sie einfach per E-Mail oder Telefon (035242-439684) einen Termin mit uns und wir lassen Ihren Besuch zu einem einmaligen Erlebnis werden.

Wir empfehlen Ihnen eine Terminvereinbarung, damit Sie nicht plötzlich vor verschlossenen Toren stehen müssen!