Regionu Leipzig (Lipsko)





  
 
Zájmové sdružení historické lokomotivy 58 3047 / Glauchau

Bahnbetriebswerk Glauchau

Péče o tradici s vášní

Vášeň pro parní lokomotivy vedla v roce 1989 k založení zájmového sdružení s názvem „IG Traditionslok 58 3047“, které je součástí nadace Bahn-Sozialwerk (výbor pro sociální jistoty železničářů, pozn. překl.). V posledních dvou desetiletích se sdružení podařilo postavit sbírku vozidel s dalšími lokomotivami všech hnacích druhů, která se nachází v Glauchau v depu lokomotiv. Při atraktivních akcích a jízdách historických vlaků je možné vozidla živě prezentovat a nasadit do provozu.


Museumsstandort Bahnbetriebswerk Glauchau

Lage

Das Bahnbetriebswerk befindet sich im Norden der Stadt am Bahnhof Glauchau. Glauchau finden Sie in Westsachsen südlich der BAB A4.

Anfahrt mit Bus & Bahn

Anreisen können Sie mit den RegionalExpress bzw. InterRegioExpress-Zügen der Linie Dresden – Hof – Nürnberg, den RegionalExpress-Zügen Verbindung Göttingen – Erfurt – Chemnitz oder den RegionalBahnen der Linie Zwickau – Dresden (KBS 510), jeweils bis Bahnhof Glauchau. Vom Bahnhof aus etwa 1,3 Kilometer Fußweg: links einbiegen und entlang Rosa-Luxemburg-Straße, Albanstraße, nach links auf Lungwitztalstraße Bahngleise unterqueren, danach links ab zur Schermühlenstraße und weiter bis zum Museum. Auskünfte zu den Fahrzeiten der Züge und Busse erhalten Sie online beim Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS).

Anfahrt mit dem Auto

Von der Autobahn A4 Abfahrt Glauchau, Waldenburg und Rochlitz nutzen Sie die neue Ortsumgehung der B175. Fahren Sie Richtung Zwickau. Sie fahren der Mulde entlang. Es folgt eine Ampelkreuzung. An dieser geht es nach links Richtung Reinholdshain, Niederlungwitz und Lichtenstein. Diese Ampelkreuzung passieren Sie weiter Richtung Zwickau. An der nächsten Ampelkreuzung auf der B175 (ca 600m weiter) biegen Sie nach links ab. Es ist ausgeschildert mit Glauchau-Zentrum und einer Höhenbegrenzung von 3,80m. Sie sehen dann auf der linken Seite die Firma BMG. Nach dem Gelände der Firma BMG müssen Sie links abbiegen. Die Kreuzung befindet sich unmittelbar vor der Bahnbrücke. An der Kreuzung befindet sich ein Hinweisschild zur IG 58 3047.


Fahrzeuge IG Traditionslok 58 3047 Glauchau

Der von der Interessengemeinschaft gepflegte Fahrzeugpark umfasst Diesel-, Dampf- und Ellokomotiven, die teils als Ausstellungslok zu besichtigen, teils aber auch betriebsfähig und im Einsatz sind.

Dampflokomotiven

Baureihe 23.10 / 35.10
Bauart 1´C1´h2
Schlepptender-Personenzuglokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 1955 - 1959, ca. 113 Stück, LKM Babelsberg, ca. 1250 KW

Hersteller LKM Babelsberg
35 1097-1 Baujahr 1959 Fabriknummer 123097

50 1849-4 (Güterzug-Dampflokomotive, Baujahr 1940, Leihgabe DB)
58 3047-6 (Güterzug-Dampflokomotive, Baujahr 1920/1961, Leihgabe DB)

Diesellokomotiven

Baureihe V 180 / 118
Bauart C´C´
Streckendiesellokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 1966 - 1970, VEB Lokomotivbau „Karl Marx“ Potsdam-Babelsberg., 206 Stück, ca. 2 x 1200 PS

Hersteller VEB Lokomotivbau „Karl Marx“ Potsdam-Babelsberg
118 770 Baujahr 1969 Fabriknummer 280179

100 126-2 (Kleindiesellokomotive Typ Kö, Baujahr 1962)
102 182-3 (Kleindiesellokomotive "Gartenlaube", Baujahr 1971)

Elektrolokomotiven

Baureihe E 42 / 242
Bauart Bo’Bo’
Elektrolokomotive für den Güterverkehr und langsamen Personenverkehr der Deutschen Reichsbahn, 1962–1976, VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke (LEW) „Hans Beimler“ Hennigsdorf, 292 Stück, 2.600 kW / 2.740 kW

Hersteller VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke (LEW) „Hans Beimler“ Hennigsdorf
E 42 001 Baujahr 1962 Fabriknummer 9892

E94 280    (Ellok E94 "Krokodil", Baujahr 1955)


 

Kontakt:

Interessengemeinschaft Traditionslok 58 3047 e.V.
Scheermühlenstr. 5
08371 Glauchau

tel.: 03763 7782864
fax: 03763 4021013


e-mail

Kde nás najdete:


Akce:


Sonderfahrt nach Breslau

-
Große Lokschau im Bw Glauchau

další akce